Das Dschungelbuch - Drehbühne Berlin - Tickets

Das Dschungelbuch - Theater-Safari im Botanischen Garten / Drehbühne Berlin

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • Ticket Online Community

Wählen Sie jetzt Ihre Tickets:

Tickets bestellen
EventOrteDatum
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
So, 22.10.17
16:00 Uhr
 
nicht mehr zustellbar
Info
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
Fr, 03.11.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
Sa, 04.11.17
16:00 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
Sa, 04.11.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
So, 05.11.17
16:00 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
Fr, 10.11.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
Sa, 11.11.17
16:00 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
Sa, 11.11.17
19:30 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
Das Dschungelbuch im Botanischen Garten - nach Rud...BERLIN
Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
So, 12.11.17
16:00 Uhr
 
Tickets ab € 34,30
Tickets
1 - 9 von 9
Eine Theater-Safari nach Rudyard Kiplings
das dschungelbuch
in den TROPENHÄUSERN des BOTANISCHEN GARTENS BERLIN


Die Theatercompany Drehbühne Berlin präsentiert „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling als einzigartige Theater-Safari in den Tropenhäusern des Berliner Botanischen Gartens.
Inmitten von Lianen, Palmen und Farnen folgen die Zuschauer der bekannten Geschichte auf einer „Theater-Safari“ durch die beeindruckende Pflanzenwelt der Gewächshäuser.
An verschiedenen „Dschungel-Stationen“ übernehmen Puppenspieler mit lebensgroßen Tierfiguren, Schauspieler und Tänzer die Rollen von Mogli und seinen Freunden. Während des 2 stündigen Theater-Events können die Zuschauer nach und nach alle Episoden auf ihrem selbst gewählten Rundgang entdecken und erleben - jederzeit müssen sie dabei darauf gefasst sein, Wölfen, Bären, schwarzen Panthern, Schlangen oder wilden Tigern zu begegnen. Unterschiedliche Szenen aus dem „Dschungelbuch“ werden an insgesamt 7 Spielstationen gleichzeitig aufgeführt und ca. alle 15 - 20 Min. wiederholt. Videoeinspielungen, Installationen und Musik ergänzen die einzigartige Inszenierung.
Für die Rolle des Autors, Rudyard Kipling, konnte Kai Wiesinger gewonnen werden. Er führt die Zuschauer als Erzähler in historisch anmutenden Film- und Audiosequenzen durch die spannende Geschichte des Jungen, der im Dschungel aufwächst.
Dabei wird insbesondere den Kindern, aber auch den Erwachsenen, die Verletzlichkeit und Vergänglichkeit des Dschungels und seiner Bewohner bewusst gemacht - ein Thema, das jeden von uns betrifft.
Eine spannende Theater-Safari, in der einmaligen Atmosphäre der Tropenhäuser des Botanischen Gartens Berlin, die den Zuschauern noch lange im Gedächtnis bleiben wird.
  •  
    Drehbühne Berlin
      3.4 Sterne, aus 5 Fan-Reports
  • BERLIN - Botanischer Garten Berlin

    08.10.17

    Einfach klasse! von Klaus, 11.10.17
    Eine außergewöhnliche Inszenierung in außergewöhnlicher Umgebung, mit engagierten Akteuren. Hat großen Spaß gemacht - unseren Enkeln ebenso wie uns!
  • BERLIN - Admiralspalast

    24.12.13

    Beste Aufführung von Carlos und Betty, 16.09.14
    24. Dezember 2013 von Carlos und Betty zu Der kleine Prinz Die beste Aufführung, die ich je sah. Die Idee, die Planeten über eine Leinwand darzustellen, und die Bewohner so hervorragend zu besetzen, war brilliant. Leider hat der kleine Prinz nie gelacht, dabei sollte doch das Lachen des kleinen Prinzen im Gedächtnis bleiben.
  • Berlin - Botanischer Garten Berlin-Dahlem

    15.10.17

    Dschungelbuch von Maren, 17.10.17
    Wunderschöne und vor allem kreative und fantasievolle Kostüme und Figuren. Gute Mischung zwischen Schauspiel als auch Einsatz von Medialem.Ich hätte mir mehr inhaltliche Begleitung gewünscht, vom Guide während der Führung. Z.B. Kampf zwischen Mogli und dem Tiger war vielen nicht transparent genug. Nicht für kleine Kinder geeignet, da im Ganzen zu abstrakt für Kinder.
  • Berlin - Tropenhaus im Botanischen Garten

    22.10.16

    Nur für Kinder geeignet von Risa, 24.10.16
    Wenn man zum botanischen Garten geht, um den botanischen Garten zu sehen, hat man immer noch mehr spannende Dinge gesehen als bei der Vorführung Das Dschungelbuch im botanischen Garten. Und man hätte viel Bares gespart. Man konnte der Event-Beschreibung nicht entnehmen, dass hier Kinder die wesentliche Zielgruppe sein sollen, für die dieses Stück kreiert wurde. Stattdessen nahmen meine Freundin und ich, beide Mitte 20, naiverweise an, dass hier ein Remake von dem Disney Klassiker Das Dschungelbuch als Theaterstück aufgeführt würde. Leider wurde in dem Stück wenig bis gar nicht verbal kommuniziert, die Darsteller versuchten stattdessen, die Figuren aus dem Film in verworrenen Tänzen zu verkörpern. Die Betonung liegt auf versuchten. Meiner Meinung nach hätten die Macher wenigstens darauf achten können, dass die Zuschauer alle auf einer Seite stehen, und nicht unsystematisch verteilt, sodass jeder die gesamte Zeit über etwas von den wenigen Worten der Schauspieler verstehen und die relevanten Personen auch sehen kann (was aufgrund des dicht bewachsenen Gewächshauses manchmal schwer möglich war). Die anwesenden Kinder, an die ja hauptsächlich adressiert wurde bzw mit denen man ausschließlich interagiert hatte, hatten offensichtlich ihre Aufmerksamkeit auf andere Dinge gelenkt, nur nicht auf die eigentliche Vorführung, die nicht immer im Fokus stand, so schien es zumindest. Außerdem wurde die Handlung nicht chronologisch erzählt, was ich nicht nachvollziehen kann, es hätte den roten Faden darstellen und dem Chaos der Verwirrung, die dem Publikum im Gesicht geschrieben stand, entgegenwirken können. Es war so, als hätte man dem Zuschauer ein loses Puzzle hingeworfen und gesagt Reim dir doch selbst eine schlüssige Geschichte zusammen. Ohne das nötige Vorwissen, d.h. ohne den Film oder das entsprechende Buch gesehen /gelesen zu haben, hätte man wirklich nichts verstanden. Relativ gut haben die Kostümbildner das Problem mit der Verwandlung gelöst, na ja zumindest wenn man davon ausgeht, dass dieses Theater nur für Kinderaugen bestimmt ist. Manche Kostüme, wie das von Balu, dem Bären, waren recht gut gelungen, auch wenn ihm während seiner Sprech- bzw Spielzeit die rechte Augenbraue ganz ohne Vorwarnung abgefallen ist. Das kann aber jedem mal passieren. Andere Gestalten, wie die Affen im Affenwald, schauten ziemlich gruselig aus, man hatte wohl aus finanziellen Gründen Fell an Drähte befestigt und zu einer Art Affen-Skelett zusammengebaut. Das sah etwas verstörend aus. Allerdings war die Schlange Kaa gut designed, die sogar ihre Augen hypnotisierend rollen konnte wie im Film. Dieser Effekt ist tatsächlich gelungen. Des Weiteren merkte man unserer Dschungelführerin an, dass sie hier nur einen unbedeutenden Job erledigt, da fehlte die überzeugende Hingabe, wenn es Fragen unsererseits bzw aus dem Publikum gab, wimmelte sie uns einfach ab, und das machte das ganze Auftreten nicht besser, geschweige denn sympathischer. Wenn die Darsteller /das Personal nicht mal Spaß an ihrer Sache haben, wie soll denn dann das Publikum jemals Freude beim Zuschauen verspüren? Was uns aber am meisten enttäuschte, war die generell fehlende schauspielerische Leistung. Es wurde die meiste Zeit irgendwelche Audiodateien im Hintergrund abgespielt und sogar das versprochene Schattenspiel war lediglich eine billig erstellte Animation, die über einen Beamer an die Leinwand projiziert wurde. Das ist echt eine Frechheit, uns diese Farce als (Schatten-)Theater zu verkaufen. Wir haben mehr Kreativität erwartet und wurden stattdessen mit schlichten selbst gedrehten Videos versucht bei Laune zu halten, was jedoch den gegenteiligen Effekt zur Folge hatte: es war lang gezogen und langweilig. Also mir hat diese hier dargebotene Version des Dschungelbuchs nicht gefallen, wobei ich glaube, dass die Kinder aufgrund der zwischenzeitlichen Interaktion mit den Darstellern schon eher Spaß an der Sache hatten, während ahnungslose junge Erwachsene wie wir nicht auf unsere Kosten gekommen sind. Ein wesentlicher Grund, aus dem ich den Preis für diese Veranstaltung für ungerechtfertigt halte. Schließlich hat man bei der Vorbereitung und bei der Vorführung selbst auch an allen Ecken im Budget gespart. Ich hätte erwartet, dass man die außergewöhnlichen Räumlichkeiten, eben das Tropenhaus, in dem das Stück aufgeführt wurde, in vollem Maß genutzt würde, aber stattdessen hat man die herrlichen Tropenpflanzen eine sekundäre Rolle spielen lassen. Sehr schade! Mein persönliches Highlight waren die niedlichen Wachteln, die in einem Raum auf dem Boden herum huschten (sie waren kein Teil der Vorführung, sondern einfach nur anwesend). Für mich und meine Freundin war es wenigstens noch ein Trost, für dieses Stück in den botanischen Garten gefahren zu sein, denn das war unser erstes Mal dort. Aber nur um in den botanischen Garten zu gehen, würde kein normaler Mensch ca. 30 Euro für zusätzlich knapp 2h unspektakuläres Rumgetanze ausgeben. Wir haben mehr für das Geld erwartet.
  • BERLIN - Admiralspalast

    04.01.14

    der kleine Prinz - einfach nur enttäuschend von Sabsyli, 04.01.14
    das Theater: - kein Handlauf an den Treppen, sodass meine Oma und ich (im 8. Monat schwanger) große Schwierigkeiten hatten Reihe 14 zu erreichen - sehr stickige Luft - unbequeme Sitzplätze zum Stück: Wir sind während der Vorstellung fast eingeschlafen. Mein Mann hat bereits vor der Pause den Saal verlassen. Wir blieben noch so lange, weil wir uns im Dunkeln diese Treppe nicht getraut haben, hinab zu steigen! In der Pause entscheiden wir zu gehen, da uns die Darstellung überhaupt nicht angesprochen hat. Da es ein Kinderstück ist, dachten wir, dass es auch ein wenig für Kinder zugeschnitten wäre. Weit gefehlt. Um uns herum saßen viele Kinder, die wahrscheinlich nie wieder ins Theater gehen werden, weil es so langweilig war. Sie wurden nicht integriert und die Erzählweise war überhaupt nicht kindgerecht gestaltet. Einfach nur Geld- und Zeitverschwendung! Da dieses Stück scheinbar das Vorführstück der Drehbühne ist, werden wir keine weitere Veranstaltung dieser besuchen!

Videos

FanTickets

Für diese Veranstaltungen sind FanTickets verfügbar.
FanTickets sind die wohl schönste Erinnerung an ein unvergessliches Event. Mit ihrem hochwertigen, individuell für diese Veranstaltungen angefertigten Design sind sie echte Unikate und die perfekte Geschenkidee! Die farbig gestalteten FanTickets werden auf exklusivem Ticketmaterial gedruckt und stellen die wohl beste Alternative zum regulären Ticket dar.

Kaufen Sie Ihre Tickets für die aktuelle Das Dschungelbuch - Drehbühne Berlin Tour ganz bequem online bei Ticket Online. Bis 12.11.17 tourt Das Dschungelbuch - Drehbühne Berlin beispielsweise durch folgende Städte: BERLIN. Konzertkarten und Tickets für Das Dschungelbuch - Drehbühne Berlin gibt es zum Originalpreis bei Ticket Online.