Jonas Kaufmann - Dolce Vita BERLIN - Tickets

Fr, 13.07.18, 20:00 UhrWaldbühne Berlin
Am Glockenturm, 14053 BERLIN

Unter dem Motto „Dolce Vita“ lädt Startenor Jonas Kaufmann zur musikalischen Hommage an das Sehnsuchtsland der Deutschen

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • Ticket Online Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Jonas Kaufmann - Dolce Vita, Waldbühne Berlin, 13.07.18
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Freie PlatzwahlNormalpreis
179,25
2 Freie PlatzwahlNormalpreis
144,75
3 SitzplatzNormalpreis
129,80
4 Freie PlatzwahlNormalpreis
129,80
5 Freie PlatzwahlNormalpreis
109,10
6 Freie PlatzwahlNormalpreis
89,55
7 Freie PlatzwahlNormalpreis
74,60
8 Freie PlatzwahlNormalpreis
74,60
9 Freie PlatzwahlNormalpreis
58,50
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: ticketonline.de ist ein Angebot der Ticket Online Consulting GmbH in Kooperation mit der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA, die den jeweiligen Kartenkauf einschließlich Versand abwickelt. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets als Kommissionär für den Veranstalter zu vertreiben.
  • Veranstalter: Semmel Concerts Entertainment GmbH, Am Mühlgraben 70, 95445 Bayreuth, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
Waldbühne Berlin
Saalplanbuchung
 
 
Jonas Kaufmann: Das Waldbühnen-Konzert 2018
„Dolce Vita“

Italien! Ein einmaliges Land – Sonnenschein, eine Brise vom Meer, der Duft von Zitronenbäumen und Kaffee, ein koketter Blick, ein unvergleichliches, gefühlvolles Lied. Italien und seine unsterbliche Musik haben eine magische Anziehungskraft, stärker als jede andere Kultur – auch auf Jonas Kaufmann. Unter dem Motto „Dolce Vita“ lädt der Startenor bei seinem Konzert in der Berliner Waldbühne zu einer musikalischen Hommage an das Sehnsuchtsland der Deutschen: Italien. In Begleitung vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Jochen Rieder besingt Kaufmann mit unsterblichen Opernarien, gefühlvollen italienischen Liedern sowie verführerischen Canzonen den unwiderstehlichen Schmelz des südländischen Lebensgefühls. Für viele ist Italien das Heimatland der Musik schlechthin. Und das erklärt der Sänger, selbst mit südländischem Temperament und brillantester italienischer Stimmkultur gesegnet, so: „Italien ist für mich gelebte Leidenschaft auf höchstem Niveau! Ob das Liebesbeziehungen oder Dramen sind, ob Kunst, Essen oder das süße Nichtstun am Strand: Man hat plötzlich das Gefühl, man muss ständig lächeln …“
  •  
    Jonas Kaufmann
      4.2 Sterne, aus 13 Fan-Reports
  • Hannover - Kuppelsaaal

    20.05.15

    Einmaliges Erlebnis von Anneliese, 24.05.15
    Jonas Kaufmann ist ein Künstler der mit seiner tollen Stimme die Menschen verzaubert. Ein Konzert mit ihm ist zum Weinen schön und erzeugt ein richtiges Gänsehautfeeling. Ihn muss unser Schöpfer in einer Sonntagslaune erschaffen haben. Ich konnte mich nie so richtig für klassische Musik erwärmen, Jonas Kaufmann hat es geschafft in ca. drei Minuten meinen Musikgeschmack komplett auf den Kopf zu stellen. Das Konzert auch die instrumentalen Teile waren einfach wunderschön und ergreifend.
  • Stuttgart - Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart

    19.04.15

    Ein riesen Erlebnis ! von Guda3108, 22.04.15
    Schon lange hatte ich mich auf das Konzert gefreut. Den Werdegang von Jonas Kaufmann verfolge ich bereits viele Jahre - schon immer hatte er eine tolle Stimme, aber seine Entwicklung in den letzten Jahren traumhaft - einzigartig! Sein Auftritt in der Veranstaltung am 19. April in Stuttgart: Es stand da ein charismatischer Mensch, ohne jede Star-Allüre und das Zusammenwirken mit dem Orchester, wunderbar. Diese Veranstaltung war für mich ein riesengroßes Erlebnis und - nicht nur für mich! - der große Saal der Liederhalle gab stehend Ovationen - toll. Ich hoffe, wieder einmal die Gelegenheit zu haben ihn live zu erleben!
  • DORTMUND - Konzerthaus Dortmund

    17.04.15

    Super Event ! von Barbara Greese, 20.04.15
    Jonas Kaufmann ist ein absoluter Ausnahmekünstler, der mit seiner wunderbaren Stimme und seiner einmaligen Darstellung Menschen mitnehmen und verzaubern kann.Weiter hat mir am Konzerthaus in Dortmund die Akustik sowie die Parkgarage unter dem Konzerthaus gut gefallen. Alles in allem ein sehr gelungener Abend.
  • Paris - Théâtre des Champs Elysées

    08.04.14

    Winterreise von Avalanche, 29.06.14
    Winterreise D 911, Paris Théâtre des Champs Elysées, 8. April 2014. Schuberts Winterreise, D 911. Das Rezital des zur Zeit grössten Tenors der Welt, Jonas Kaufmann, neigt sich dem glanzvollen Ende zu. Laut Kaufmann himself ist das deutsche Lied die « Königsklasse des Singens », an Schwierigkeitsgrad und künstlerischer Herausforderung nicht zu überbieten. Mit der ihm eigenen scheinbaren Mühelosigkeit singt sich Kaufmann über die steilen Nordwände der Partitur. Singt die Kliffe und Klippen der Traurigkeit, die endlos vereisten Ebenen der Melancholie. Romantik in Vollendung - hier fallen Biographie und Inhalt in eins. Hier hat Wilhelm Müller die literarische Vorlage zum Lied geliefert, die Liebes- und Todessehnsucht genuin vertextet. Hier hat sich Schubert die Verzweiflung über Beethovens Tod und seine Angst vor der musikalischen Belanglosigkeit von der wehen Seele geschrieben. Tenor assoluto… Jonas Kaufmann, die Königsklasse zeitgenössischer Tenöre, an Nuancenreichtum, an Differenzierungs- und Einfühlungsvermögen auf lange Zeit wohl nicht mehr einzuholen. Ist es die Einzigartigkeit seines samtigen Timbres, seine kompromisslose Liebe zur Musik, seine Hingabe an die Rolle und deren stimmlich-szenische Ausführung, die Kaufmanns Kunst im wahrsten Sinne des Wortes unvergleichlich macht ? Gute Nacht… Am Brunnen vor dem Tore… Krähe… wie ein Goldschmied ziseliert er, poliert und formt, lebt Kaufmann seine und seiner Kunst. Nach all den Superlativen - « es ist so ein geiles Lied » - kommt er zum Schluss. Der Leiermann. Piano, das leise Klimpern, mechanisch, wie von einer Spieluhr. Melancholie der Wiederholung, grundsätzliche Tristesse der Musik. Drüben hinterm Dorfe Steht ein Leiermann Und mit starren Fingern Dreht er, was er kann.   Ein Bild des Jammers, in wenigen Worten wie von Caspar David Friedrich knapp skizziert. Der Leiermann, der Schiffbruch einer Existenz. Kaufmann, auf dem Gipfel seines Ruhms und Könnens, gibt alles, was er hat. Beseelt jede Note, jedes Wort. Er singt noch die Stille zwischen den Worten, den kleinsten Raum, der zwischen den Noten liegt. Barfuß auf dem Eise Schwankt er hin und her Und sein kleiner Teller Bleibt ihm immer leer. Kaufmann im massgeschneiderten Frack, in seiner uneitlen Schönheit, seiner sublimen Kunst - einen grösseren Kontrast zwischen Sänger und Gesungenem kann es nicht geben. Er singt das Nichts, das den Leiermann umgibt wie eine böse Hülle Schnee. Fassungslos steht er vor seinem leeren Teller, vor Versagung und Versagen. Und sein Elend, sein wunschloses Unglück verfängt sich im Stabreim der letzten Zeile. Dessen Ausweglosigkeit noch vom da capo verstärkt wird : Bleibt ihm immer leer… Keiner mag ihn hören, Keiner sieht ihn an, Und die Hunde knurren Um den alten Mann. Dem Publikums-, dem Götterliebling Kaufmann gelingt hier eine Kippfigur, eine Subversion sondersgleichen ; er, den alle hören, den alle sehen wollen, ist in so innigem Einverständnis mit der Rolle, mit Schuberts letztem Lied, dass der Leiermann, die Leere seines kleinen Tellers ihm nicht nur vor dem inneren Auge steht - nein, Kaufmann wird zum Leiermann, dessen abgrundtiefe Traurigkeit, dessen Verlorenheit er singt, als sei es seine. Und er läßt es gehen Alles, wie es will, Dreht und seine Leier Steht ihm nimmer still. Piano, pianissimo, das leise Klimpern, mechanisch, wie von einer Spieluhr. Melancholie der Wiederholung, seelenlose Monotonie der Welt, die ungerührt ihren Gang geht, am alten Leiermann vorbei. Dem nur seine Leiermusik bleibt, oder was von der Musik bleibt, wenn sie auf taube Ohren trifft. Wunderlicher Alter, Soll ich mit dir gehn? Willst zu meinen Liedern Deine Leier drehn? Eine herrliche Kaskade von Spiegeln : so wie Müller sich im Gedicht sieht, in das er die Verheerung der romantischen Seele legt, liest sich Schubert in Müllers Gedicht, das er ins Lied übersetzt, das wiederum Kaufmann singt, als sei es ein Gedicht, in dem sich seine Erschütterung spiegelt, als sei es die seines Zuhörers… Standing ovations pour Monsieur Kaufmann. Cecilia Bartoli ist im Publikum. TF1 wird drei Tage später eine Kurzreportage über un des plus grands ténors de sa génération zur prime time, in den Abendnachrichten, bringen. Man sieht darin flüchtig, wie ich Jonas Kaufmann einen Strauss weisser Rosen überreiche, bevor er versonnen lächelnd in seine Aufführung geht. Es sind « roses avalanche » - eine Schneelawine von Rosen. Das Konzert ist unwiederbringlich zu Ende. Als ich im Gehen einen letzten Blick auf die wieder leere Bühne werfe, schimmert das Licht eines Scheinwerfers auf dem Holzboden wie Eis. Genau an der Stelle, wo er barfuss stand. Der Leiermann.
  • Hamburg - Laeiszhalle

    28.02.08

    Kann man nicht genug hören von Mira, 08.03.08
    Ich war in Hamburg und München und werde in Berlin und Mannheim sein. Ich glaube das reicht als Begründung für 5 Sterne :-). (Zu eventim: Ich war vorher auf einer anderen Buchungsseite, da klappte es nicht. Bei eventim habe ich nie Probleme.)

FanTicket

Für diese Veranstaltung sind FanTickets verfügbar.
FanTickets sind die wohl schönste Erinnerung an ein unvergessliches Event. Mit ihrem hochwertigen, individuell für diese Veranstaltungen angefertigten Design sind sie echte Unikate und die perfekte Geschenkidee! Die farbig gestalteten FanTickets werden auf exklusivem Ticketmaterial gedruckt und stellen die wohl beste Alternative zum regulären Ticket dar.

Kaufen Sie Ihre Tickets für Jonas Kaufmann - Dolce Vita in BERLIN ganz bequem online bei Ticket Online. Am Fr, 13.07.18 tritt Jonas Kaufmann - Dolce Vita in BERLIN - Waldbühne Berlin auf. Konzertkarten und Tickets für Jonas Kaufmann - Dolce Vita gibt es zum Originalpreis bei Ticket Online.