Übersicht

Superstars des Musicals

Vorhang auf: Superstars des Musicals bei ticketonline.de

Willkommen auf der Übersichtsseite von Superstars des Musicals bei ticketonline.de. Falls es keine aktuellen Events geben sollte, können Sie sich hier z. B. für den Ticketalarm anmelden – mit diesem praktischen Feature verpassen Sie ab sofort nie wieder ein Event Ihres Lieblingskünstlers! Und da Sie gerade schon mal hier sind: Haben Sie vielleicht ein Event von Superstars des Musicals besucht, das Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist? Dann schreiben Sie doch einfach einen Fan-Report und teilen Sie Ihre Begeisterung mit anderen!

Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den ticketonline.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

  •  
    Superstars des Musicals
      4.7 Sterne, aus 118 Fan-Reports
  • HANNOVER - Theater am Aegi

    01.11.73

    Hollywood Dreams von Bianca, 14.10.17
    Als ich hörte, dass die Superstars des Musicals wieder auf Tour gehen, war mir klar dass ich Karten haben muss. Nach dem super Konzert vom vergangenen Jahr, konnte dieses Konzert nur toll werden. Ich wurde nicht enttäuscht und habe einen wunderschönen Abend genossen. Riesen Lob an Alexander Klaws, Pia Douwes, Andreas Bieber, Sabrina Weckerlin und Mark Seibert, die mit ihren großartigen Stimmen eine geniale Darbietung auf die Bühne gezaubert haben und auch für Witz und Charme zu haben waren. Auch spürte man die Harmonie zwischen der Band und den Sängerinnen und Sängern. Die Aufteilung der Blöck in verschiedene Jahrzehnte und Disney-Songs war sehr gut gelungen. Die Lieder, wie The Time of my life von Mark Seibert im Duett mit Pia Douwes oder When you say nothing at all von Alexander Klaws, um nur zwei zu nennen, waren abwechslungsreich und super performt. Leider war der Abend zu kurz, aber ich freue mich auf die Fortsetzung.
  • Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt

    01.10.17

    Fantastische Stimmen, die verzaubern von Miriam, 14.10.17
    Sehr spontan habe ich mich noch für einen Besuch bei den Superstars des Musicals im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt entschieden - eine Entscheidung, die ich nicht bereue! Zunächst zur Location: Bei bisherigen Musicalbesuchen (z.B. Elisabeth) hat mich die Hallenatmosphäre immer ein wenig gestört. Für ein Konzert ist das Theater dafür umso mehr geeignet. Die Sicht aus Reihe 15 war immer noch richtig gut. Zur Show: Mir hat es sehr gefallen, dass der Abend nach den verschiedenen Jahrzehnten in Blöcke eingeteilt war. Es war eine spannende Zeitreise mit den schönsten Songs eines jeden Jahrzehnts. Mein einziger Kritikpunkt hier: Es war doch sehr damals-lastig. Ich hätte es schön gefunden, wenn die neuen Filmsongs mehr Raum bekommen hätten und es nicht einen 90er/2000er Block gegeben hätte, sondern auch hier jeden Jahrzehnt für sich gestanden hätte. Es gibt meiner Meinung nach auch in den letzten Jahren tolle Filmmusik, die - auch wenn sie vielleicht nicht mehr so erfolgreich ist wie damals - eine Darbietung verdient gehabt hätte. Stattdessen hätte vielleicht ein 80er Block gereicht. Eine tolle Überraschung waren auch die Disney-Lieder, die wohl jeden - ganz egal wie alt - begeistern und mitreißen. Let it go und vor allem Farbenspiel des Winds gehören ganz klar zu meinen Highlights des Abends. Andere persönliche Highlights waren My Heart Will Go On, Fame und Everything I do. Gerade bei My Heart Will Go on kann man sehen, wie anders toll ein Song werden kann, wenn er auf einmal von fünf Künstlern gesungen wird. Diese besonderen Versionen, die man sonst selten zu Gehör bekommt, sind für mich der ganz besondere Reiz solcher Veranstaltungen. Zu den Künstlern: Was soll man zu diesen fünf großartigen Stimmen schon anderes schreiben, als dass sie einfach fantastisch sind. Sie alle haben aus den altbekannten Liedern ihre ganz eigenen Versionen gezaubert. Ganz besonders begeistert war ich von Pia Douwes und Mark Seibert. Aber auch Sabrina Weckerlin, Andreas Bieber und Alexander Klaws sind klasse Künstler, die ich gern auf der Bühne sehe und höre. Es war auch schön, dass es am Ende eine geordnete Autogrammstunde gab. Das ist viel besser als bei manchen anderen Veranstaltungen, wenn alle auf die armen Künstler zustürzen, manche 10 CDs etc. unterschreiben lassen und die nächsten leer ausgehen. Schade war nur, dass das Theater so bald verlassen werden musste, dass nicht einmal Zeit für persönliche Widmungen blieb. Auch die Band und vor allem die Pianistin waren klasse. Danke an alle Beteiligten für den schönen Abend.
  • Hannover - Theater am Aegi

    08.10.17

    Ein toller Abend von Jana, 14.10.17
    HOLLYWOOD DREAMS - die schönsten Filmhits aller Zeiten! Und das waren die Songs wirklich! Von Mrs. Robinson aus die Reifeprüfung über up where we belong aus ein Offizier und Gentleman bis hin zu I will always love you aus dem Film Bodyguard, um nur ein paar Songs des Abends zu nennen. Die Konzerttour trägt nicht umsonst den Namen SUPERSTARS DES MUSICALS. Mit Pia Douwes, Andreas Bieber, Sabrina Weckerlin, Mark Seibert und Alexander Klaws kann man wirklich die ganz großen Darsteller im Musicalbereich live erleben. Meine persönlichen Highlights waren auf jeden Fall Sabrina Weckerlin mit it must habe eben love aus Pretty Woman, Alexander Klaws und Mark Seibert mit Mrs. Robinson und das Grase-Medley. Aber auch die anderen Stücke waren super. Der Abend in Hannover war einfach nur toll nur die anschließende Autogrammstunde im Foyer war sehr hektisch.
  • BERLIN - Friedrichstadt-Palast

    02.10.17

    Hollywood Dreams -5 Topstars laden zum träumen ein von Iris, 14.10.17
    Das war ja mal ganz großes Kino im wahrsten Sinne des Wortes, was Semmel- und Sound of Music-Concerts da auf die Bühne gebracht haben. Die Konzertreihe „Hollywood Dreams“ ließ solche in vielen deutschen Städten, in Zürich und Wien wahr werden. 5 Top-Stars der Musicalszene, namentlich Andreas Bieber, Pia Douwes, Alexander Klaws, Mark Seibert und Sabrina Weckerlin nahmen uns mit auf eine Zeitreise durch die Jahrzehnte der Filmgeschichte; beginnend bei den unvergessenen Hits 1960er bis hin zu den 2000er Jahren. Schon im letzten Jahr waren die Superstars des Musicals mit einem anderen Programm auf Tour, wo sie problemlos auch die großen Hallen füllen konnten. Das ist ihnen auch ohne Zweifel in diesem Jahr gelungen. Schon der Einstiegssong „Dont you (forget about me)“, von allen fünfen vorgetragen, verbreitete sogleich gute Laune. Überhaupt waren die Up-Tempo-Songs mit den ruhigeren gut gemischt. Auch die Aufteilung der Auftritte der einzelnen war äußerst gelungen. Mal gabs Soli, mal übernahm eine oder einer den Background oder wie beim Grease-Medley (eines meiner vielen Highlights an diesem Abend), wo am Ende alle zusammen auf der Bühne standen. Klasse auch die kurzen Choreographien dazu. Ganz stark im ersten Teil ebenfalls „Bright Eyes“ von Andreas Bieber, „Farbenspiel des Winds“ von Pia Douwes und von Sabrina Weckerlin, als bekennender Disney-Fan,„Let it go“. So jagte ein Hit den anderen, auch „Against all odds“ von Alex und natürlich „St. Elmos fire“ von Mark gehörten dazu. Die erste Hälfte des Konzerts endete zunächst in den 1980er Jahren mit einem Bee Gees-Medley und war gefühlt rasend schnell vorbei. Mit „Eye of the tiger“ stieg Alexander Klaws, dann gleich wieder voll in die zweite Hälfte ein. Auch Teil 2 des Abends war wunderbar abwechslungsreich. Wir alle haben „mit gegroovt“ als Sabrina und Pia, übrigens im dazu passenden Outfit, den Madonna-Hit darboten; zum wiederholten Male habe ich mich gefragt, warum „Footloose“ von Mark Seibert nur etwas über 4 Minuten lang ist... die Schottischen Highlands vor Augen konnten wir Alex und Sabrina bei Queens „Who wants to live forever“ lauschen, mit Andreas Bieber mitleiden, weil „Sie ihn nicht sieht“ und davor Pia und Mark dabei zuzusehen (und zuzuhören natürlich!) wie sie sichtlich, genau wie das Publikum, Spaß daran hatten, die Hebefigur von Dirty Dancing bei „Ive had the time of my life“ wenigstens zu versuchen. Dies sind nur einige der durchweg für meinen Geschmack wunderbar ausgewählten Songs, die begleitet wurden von den launigen Zwischenmoderationen der 5 Sänger/innen und der bewährten musikalischen Unterstützung von Marina Komissartchik und Mario Stork mit Band. Etliche Kostümwechsel mit immer geschmackvoll aufeinander abgestimmten Farben passten sich den jeweiligen Liedern an und sorgten für weitere Abwechslung. Die gute Laune der Künstler auf der Bühne schwappte gleich von Anfang an ins Publikum über und animierte es begeistert mitzuklatschen oder auch beinahe andächtig den gefühlvollen Balladen zu lauschen. Letztendlich war ich wieder einmal erstaunt, wie fließend doch die Grenzen zwischen Filmhits und Musical sind und aus wie vielen Filmen Charterfolge hervorgingen. Auch wieviele Erinnerungen man mit den verschiedenen Liedern verknüpft; eigentlich eine Zeitreise im doppelten Sinne. Für mich jedenfalls ein mehr als gelungener Abend, den ich mir immer wieder ansehen könnte. Großartige Leistungen von allen Beteiligten, die noch gekrönt wurde von einer anschließenden Autogrammstunde. Schließlich ist das nicht selbstverständlich, dass sich die Sänger nach so einer Show auch noch Zeit dafür nehmen. Hut ab, kann ich da nur sagen. Ich jedenfalls freue mich schon auf weitere Konzerte der Superstars in 2019 und bin gespannt was uns dann erwartet.
  • Frankfurt - Alte Oper Frankfurt

    05.10.17

    Eine Zeitreise durch die Hollywood Klassiker von Lady of the Lake, 14.10.17
    Das Konzert Superstars des Musicals - Hollywood Dreams bietet einen traumhaften Abend mit einer Zeitreise durch die Hollywood Klassiker der 50er bis 2000er Jahre. Die Veranstaltung besticht durch 5 hochtalentierte Musical Stars, die die altbekannten Lieder in neuem Gewand präsentieren. Besonders schön war es, den bekannten Whitney Houston Hit I will always love you aus Bodyguard in seiner ursprünglichen Countrey Version zu hören. Der letzte Teil jedoch wurde von Pia Douwes wieder im Whitney Houston Stil gesungen, wodurch man einen schönen Vergleich hat. Ein weiteres Highlight war der Song Sie sieht mich nicht aus Asterix und Obelix gegen Cäsar, gekonnt interpretiert von Andreas Bieber. Die Lieder waren schön gleichmäßig auf die Darsteller verteilt, wobei ich es am schönsten fand, wenn alle zusammen auf der Bühne waren. My heart will go on hat einen wunderschönen Abschied gebildet, bei dem sicher kaum ein Auge im Saal trocken geblieben ist.
Superstars des Musicals - Tickets und Konzertkarten für Superstars des Musicals Tour bei Ticket Online bestellen