Übersicht

Of Monsters And Men

Vorhang auf: Of Monsters And Men bei ticketonline.de

Seit 2011 gilt das Sextett Of Monsters And Men als neueste musikalische Sensation Islands. Sowohl ihr Debütalbum "My Head Is An Animal" als auch die Singleauskopplung "Little Talks" eroberten in ihrer Heimat die Spitzenpositionen der Hitlisten und auch hierzulande spielten sich Of Monsters And Men in die Herzen der Fans!


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den ticketonline.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Of Monsters and Men ist eine isländische Band aus Reykjavík. Ihr Stil ist dem Indie-Rock zuzuordnen. Die Band – damals noch als Quartett mit Nanna, Raggi, Brynjar und Arnar – gewann 2010 den nationalen Bandwettbewerb Músiktilraunir. Nach dem Wettbewerb kamen Árni und Kristján als weitere Bandmitglieder hinzu. Im Oktober 2010 traten Of Monsters and...
weiterlesen

  •  
    Of Monsters And Men
      4.2 Sterne, aus 47 Fan-Reports
  • Frankfurt - BATSCHKAPP

    01.07.15

    Endorphine Pur von Dennis, 03.07.15
    Die Vorband high as a kite brachte schon mal gute Stimmung. Ca. gegen 21 Uhr betraten dann Of Monsters and Men die Bühne und spielten alle möglichen Hits aus ihrem neuen und alten Album. Zwischendurch meldete sich immer wieder die Frontfrau Nanna zu Wort und erzählte z. B. davon wie sie die Hitze nicht gewohnt sind, da sie aus Island kommen, es aber richtig schön finden. Und der Drummer animierte immer wieder das Publikum zu klatschen. Doch der beste Moment des abends war als sie kurz die Bühne verließen um unsere Vorfreude zu steigern. Wir alle verlangten nach einer Zugabe und die bekamen wir auch. Sie kamen wieder uns spielten Lakehouse und danach ihren größten Hit Little Talks und spätestens dann konnte sich keiner mehr halten alle sangen, schrien und tanzten vor Freude. Es war ein unglaublich tolles Gefühl . Am Ende warf der Drummer seine Drumsticks ins Publikum und Nanna vergab ihr Plektrum an eine Frau in der ersten Reihe. Meine Freunde und Ich hatten Riesenspaß auf dem Konzert und von der zweiten Reihe aus hatten wir eine perfekte Sicht. Of Monsters and Men machen einfach gute Stimmung :)
  • Dortmund - FEZ Dortmund

    20.08.13

    fantastisches Konzert von Tónlistmyndskeiðiðhlustendur, 21.09.13
    Ich war am 20. August im FEZ in Dortmund und bin extra aus Berlin her gefahren. Es war ein wirklich tolles Konzert, es war das letzte Live-Konzert in diesem Jahr. Die Band war sehr gut gelaunt und Ragga, die Trompeterin war im Gegensatz zu sonst sehr, sehr, sehr gut in Stimmung und hat Nanna fast die Show gestohlen. Bei Little-Talks spielte sie ihr Trompetensolo erst kniend und zum Ende hin lag sie mit der Trompete auf dem Boden. Die zwei nicht veröffentlichten Stücke, die gespielt wurden, waren genau die, die ich hören wollte. Etwas länger hätte das Konzert aber schon sein können. Trotzdem bin mit sehr guter Laune wieder nach Hause gefahren.
  • DORTMUND - FZW / Freizeitzentrum West

    20.08.13

    Top Konzert! von Jana, 23.08.13
    Konzert war besser als erwartet, die Stimmung war meiner Meinung nach super! Man merkte, dass die Band wirklich Spaß am Musik machen hatte und dies übertrug sich auch aufs Publikum. Alles in allem ein gelungener Abend!
  • DORTMUND - FZW

    20.08.13

    Letztes Konzert der Monster von Frank, 23.08.13
    Das war ein tolles Erlebnis. Alle Songs wurden mitgeklatscht und Little Talks teilweise von den Fans performt. Super Stimmung, jetzt warten alle auf die nächste Tour!
  • DORTMUND - FZW / Freizeitzentrum West

    20.08.13

    Danke, OMAM! von Dirk S., 22.08.13
    Ohne Frage, ich hätte noch einen sechsten Stern vergeben, das war ein unvergesslicher Abend! Die Band versprühte auch auf dem 231. (!) Konzert Ihrer anderthalbjährigen Megatour durch die ganze Welt immer noch eine wahnwitzige Spielfreude. Beim Trompetensolo auf Little Talks gab Ragga alles, bis sie sich schließlich mitsamt Trompete auf dem Boden wälzte. Das Publikum sang so laut mit, dass Nanna und Raggi nach einem kurzen Break kaum noch ihren Einsatz fanden. Am Ende gab es zum Abschluss der Tournee mit Yellow Light noch ein Special mit der gesamten Tour-Crew. Das Publikum tanzte auch danach noch weiter... ein großartige Erlebnis! Ok, es war nur eine Stunde, aber die hätte besser nicht sein können. Dennoch: Die zwei, drei weiteren Songs Ihres Repertoirs - mir fehlten v.a. Sloom und Skeletons - hätten sie natürlich liebend gern noch spielen dürfen (... mir wäre auch nicht langweilig geworden, wenn sie alles noch mal von vorne gespielt hätten...). Aber auch so: Ganz eindeutige fünf Sterne, die 200 km Anreise haben sich definitv gelohnt!
Of Monsters And Men - Tickets und Konzertkarten für Of Monsters And Men Tour bei Ticket Online bestellen